Kaffeebohnen werden auf Küchenwaage abgewogen Kaffeebohnen werden auf Küchenwaage abgewogen

DIE AEROPRESS: DER KAFFEEBEREITER FÜR JEDE SITUATION 

ZUBEREITUNG SCHRITT FÜR SCHRITT

AeroPress-Kaffee zeichnet sich durch einen intensiven, vollmundigen Geschmack, bei wenigen bis gar keinen Bitterstoffen aus. Diesen variieren Sie durch die Wahl des Kaffees, des Mahlgrades und der Brühzeit auf vielfältige Weise. Wichtig sind hochwertige Kaffeebohnen mit einem ausbalancierten Körper. Der ideale Mahlgrad liegt mit mittelfein etwas unterhalb von Filterkaffee – wählen Sie ihn zu fein, könnte der Kaffee durch Überextraktion bitter werden. Nachfolgend stellen wir Ihnen zwei Varianten für die Kaffee-Zubereitung mit der AeroPress vor – Schritt für Schritt erklärt.

DIESES ZUBEHÖR BENÖTIGEN SIE


AeroPress
AeroPress-Set
Weitere Kaffeebereiter
€ 24,90
Hario
V60 Edelstahl Wasserkessel Buono 1,0 L
Wasserkocher/Wasserkessel
€ 34,90
Aromatico
Cappuccinotasse mit Untertasse
Cappuccinotassen
€ 7,90
AeroPress
Mikro-Filter 350 Stück
Papierfilter
€ 4,90
AeroPress
Go Coffee Maker
Weitere Kaffeebereiter
€ 25,68
Porlex
Mini V II
Handmühlen
€ 59,00

ANLEITUNG: ZUBEREITUNG AEROPRESS

Wiegen Sie die Kaffeebohnen ab. Wir empfehlen 16 g pro 200 ml. Je nach persönlichem Geschmack kann die Kaffeemenge angepasst werden.

Mahlen Sie die Kaffeebohnen. Wir empfehlen, die Kaffeebohnen mittelfein zu mahlen.

Legen Sie einen Mikro-Papierfilter in den Filterhalter ein und waschen Sie diesen unter heißem Wasser aus.

Stecken Sie den Presskolben und Brühzylinder zusammen.

Setzen Sie den Trichter in den Brühzylinder. Dieser dient dazu, den Kaffee einfach einfüllen zu können.

Geben Sie den vorportionierten Kaffee in den Zylinder.

Kochen Sie 220 ml Wasser ab. Dieses sollte nach dem Abkochen bereits auf 80 bis 95 °C abgekühlt sein. Den Brühzylinder durch kreisförmiges Eingießen zu Dreiviertel mit heißem Wasser füllen.

Rühren Sie gleichmäßig um und lassen Sie den Kaffee anschließend ca. 30 bis 60 Sekunden ziehen.

Füllen Sie den Brühzylinder vollständig mit Wasser auf. Rühren Sie noch einmal um lassen Sie den Kaffee ziehen. Die Extraktionszeit beträgt ca. 1 – 1,5 Minuten.

Schrauben Sie den Filteraufsatz mit dem eingelegten Filterpapier fest.

Setzen Sie eine Tasse auf den Filterhalter des Zylinders. Halten Sie die Tasse und die Aeropress fest und drehen Sie beides um 180 °C um.

Drücken Sie nun den Presskolben langsam und vorsichtig nach unten.

Setzen Sie die AeroPress ab und genießen Sie den aromatischen Kaffee.

PASSENDE KAFFEES FÜR DIE AEROPRESS


Alps Coffee
BIO Natura
Gemahlen

€ 6,49
0.25 kg (€ 25,96 / 1 kg)
Mokaflor
Brewing Special Cut
Ganze Bohne

€ 6,90
0.25 kg (€ 27,60 / 1 kg)
Costadoro
Filtro 250g gemahlen Dose
Gemahlen

€ 6,50
0.25 kg (€ 26,00 / 1 kg)

ÜBER DIE AEROPRESS

Seit ihrer Erfindung durch den Amerikaner Alan Adler im Jahr 2005 hat die AeroPress die Herzen von Kaffee-Liebhaber:innen weltweit erobert. Das leichte, langlebige Gerät ermöglicht eine energiesparende, umweltschonende Art der Kaffeezubereitung. Es ist jederzeit griffbereit, im Büro und auf Reisen ideal, und liefert wohlschmeckenden AeroPress-Kaffee. 

Die schlicht designte AeroPress besteht aus drei Elementen: dem Presskolben, dem Brühzylinder und dem Filterhalter. Sie mag auf den ersten Blick der French Press ähneln, unterscheidet sich von dieser jedoch durch die Tatsache, dass das Sieb mit dem Kaffeekuchen nicht im Getränk verbleibt, da der fertige Kaffee in ein gesondertes Gefäß läuft. Von einer herkömmlichen Filtermethode hebt sich die AeroPress dadurch ab, dass sich das Kaffeemehl mit dem Wasser vermengt. Die Kaffee-Zubereitung mit der AeroPress ist einfach und lässt Enthusiasten viel Spielraum zum Experimentieren.

Aufgrund des geringen Drucks ist AeroPress-Kaffee kein Espresso im engeren Sinne. 
Die AeroPress ist aber eine ausgezeichnete Alternative für unterwegs und liefert Ergebnisse, die dem italienischen Original sehr nahe kommen.

TIPPS

  • Frisch gemahlener Kaffee schmeckt bekanntlich am besten. Eine kleine Handmühle bietet die optimale Ergänzung für Ihre AeroPress und ist ebenso umweltschonend.
  • Das Wasser niemals kochend einfüllen, da der Kaffee sonst verbrennen würde.
  • Metallfilter sind eine interessante Alternative zum Papierfilter. Sie sind dauerhaft verwendbar und verhindern, dass Inhaltsstoffe hängen bleiben. Modelle mit 5 bis 25 verstellbaren Stufen ermöglichen eine breite Vielfalt an Geschmacksvariationen.